Schwerpunkt der September 2020 Version der Business Intelligence Suite Qlik Sense ist die Verbesserung bzw. Erweiterung der Augmented Intelligence Funktionalitäten. Zentrale Instanz hierfür ist der Insight Advisor, der hilft automatisch Einblicke in die vorhandenen Daten zu generieren. Mit Hilfe dieses Assistenten können beispielsweise in natürlicher Sprache gestellte Suchphrasen auf dem jeweiligen Datenset abgesetzt werden – etwa “Wie viel Umsatz habe ich in 2019 mit Produkt XY gemacht?”

Aktuell wird Deutsch als Eingabe-Sprache noch nicht unterstützt, dies wird aber sicher in einer der nächsten Versionen verfügbar sein.

 

Neu ist weiterhin im “Einblicksgenerator”, dass mehrere verschiedene Charttypen wie beispielsweise das Punktdiagramm in den Ergebnissen mit eingebunden werden, um etwa direkt Korrelationen in den Daten anzuzeigen.

Der Insight Chat

In der Saas Version von Qlik Sense gibt es ab jetzt den “Insight Advisor Chat” – eine NLP (Natural Language Processing) sensitive Konversationsfunktion. Zudem lassen sich über den “Business Logic Layer” zusätzliche Logiken wie Gruppierungen oder Metadaten einpflegen, um den Daten mehr Struktur zu geben und so das Verhalten des Insight Advisors zu verbessern bzw. sein Trainieren zu unterstützen.

Qlik Sense logisches Modell zur Pflege der Metadaten einer App

In der September 2020 Veröffentlichung gibt es auch einige Visualisierungs-Verbesserungen. So lassen sich etwa in Balken- und Liniendiagrammen individuelle Referenz-Linien einbinden, um beispielsweise auf der X-Achse eines Diagramms bestimmte Ereignisse im zeitlichen Verlauf zu markieren.

Ein nettes Feature für Präsentationen ist die etwa aus Tableau und anderen Tools bekannte Funktion der animierten Schleife bzw. Loop eines Objektes.

Zeitreihen automatisch durchlaufen lassen und einfach Veränderungen in den Visualisierungen erkennen

So lassen automatisch die einzelnen Werte einer Zeitreihe bzw. beliebigen Dimension der Reihe nach selektieren und wie ein Film ablaufen.

Intergriertes Clustering mit K-means Funktion

Mit der Herbst-Edition von Qlik Sense wurden auch neue Advanced Analytics Funktionen integriert, konkret der K-Means Algorhythmus als Gruppierungsfunktion. Somit lassen sich in Qlik Klassifizierungen oder Gruppierungen rechnen ohne dass eine extra Python Instanz oder R Logik für das Clustering der Daten bemüht werden muss. Das reduziert insbesondere den technischen Aufwand von “KI Projekten” bzw. Advanced Analytics Vorhaben enorm.

Weitere Details finden Sie auf den Hilfe-Seiten des Herstellers oder im Youtube Kanal:

 

Haben Sie konkrete Fragen zu den Neuerungen der Qlik Sense September 2020 Version oder den Einsatzmöglichkeiten von BI Tools im Allgemeinen so kontaktieren Sie uns gerne über unseren Chat oder einfach hier: